Verschuldenshaftung

OR 41 ist die eigentliche Grundnorm des schweizerischen Haftpflichtrechts.

Gemäss OR 41 ist Schadenersatz geschuldet, wenn jemand einem anderen widerrechtlich Schaden zufügt, sei es aus Absicht (wissen/wollen) oder aus Fahrlässigkeit (wissen müssen/nicht wollen).

Die Haftung eines Schädigers ist an vier Voraussetzungen geknüpft, die kumulativ erfüllt sein müssen. Er wird haftpflichtig, wenn der Geschädigte folgendes beweisen kann:

OR 52 gibt schliesslich Gründe an, welche die widerrechtliche Handlung rechtfertigen.

Für jeden Fall den passenden Anwalt

Mit GetYourLawyer, dem Anwaltsnetzwerk, finden Sie passende und vertrauenswürdige Anwältinnen und Anwälte aus Ihrer Region. Das GetYourLawyer Team als Partner von LawMedia wird für Sie eine sorgfältige Auswahl treffen.

GetYourLawyer – so funktionierts